Mensaessen ohne Abonnement

Während der gestrigen Schulpflegschaftssitzungen ist deutlich geworden, dass unsere neue Mensaabrechnung noch nicht eindeutig kommuniziert wurde. Zur Klärung folgende Informationen:

  • Es besteht keine Abonnementverpflichtung mehr, d.h. Ihr Kind kann nach Belieben an 1 bis 5 Tagen in der Woche essen.
  • Wir freuen uns über jede/n zusätzliche Esser/in, auch weil der Mensaverein dann auf eine solide finanzielle Grundlage gestellt wird.
  • Der Vorgang der Anmeldung ist präzise im Elternbrief dargestellt. Ihr Kind hat eine Kennung in der Form GUK-000000. Das erste Passwort lautet uellendahl. Die Anmeldung erfolgt hier: https://ge-nord.meal-o.com
  • Sie können Ihr Kind auch anmelden, wenn Sie bisher kein Abo abgeschlossen haben. Hierzu müssen Sie Geld auf das angegebene Konto überweisen. Dieses Guthaben kann von Ihrem Kind dann „abgegessen“ werden.
  • „Bezahlt“ wird mit dem Schülerausweis, den Ihr Kind im Laufe der nächsten tage erhält. Vorab gibt es eine Übergangslösung.

Wir möchten in Zukunft auch den Kioskverkauf bargeldlos abwickeln. Das hat für Sie den Vorteil, dass Sie Ihrem Kind kein Bargeld mitgeben müssen und auch Einfluss darauf haben, dass Ihr Kind nur die von unserem Kiosk angebotenen Speisen isst und nicht Süßigkeiten vom benachbarten Kiosk. Hier informieren wir Sie in nächster Zeit.

5 Gedanken zu „Mensaessen ohne Abonnement

  1. Dagmar Fährmann

    Hallo, ich hab´s immer noch nicht richtig verstanden … überweise ich jetzt jeden Monat 46,00 Euro (bzw. 76,00 Euro) oder überweise ich, wie im letzten Schuljahr für „Stattküche“, einen beliebigen Betrag, da ich sowieso nicht weiß wie oft das Kind in der Schule essen wird???

    Ganz herzliche Grüße Dagmar Fährmann

    Antworten
  2. Wendel

    Sie überweisen einen beliebigen Betrag. Für das Startkapital des Mensavereins ist ein Mindestbetrag von etwa 50,00 € wünschenswert.

    Antworten
  3. Schwarz

    Hallo,

    zur Konkretisierung möchte ich anfragen, ob das Folgende zutrifft:

    Die angebotenen Abos dienen lediglich der Ersparnis gegenüber einer täglich möglichen Einzel-Ess-Bestellung, oder?

    Mathematisch gesehen:
    4,33 Wochen pro Monat (Durchschnittliche Monatswochenanzahl)
    x 3 Werktage pro Woche
    x 3,80 Euro pro Menü
    = 49,36 Euro pro Monat
    ./. 46,00 Euro pro Monat im 3-Tage-Abo
    = 3,36 Euro monatliche Ersparnis im Abo

    Vielen Dank und viele Grüße

    Dennis Schwarz

    Antworten
  4. Lutz Wendel Artikelautor

    Leider nein: Die Abos waren unsere ursprüngliche Kalkulationsgrundlage, mit einem monatlich verbindlich zu zahlenden Betrag (von 46,00 € beim 3 Tage Abo). Dieser betrag wäre zu zahlen gewesen unabhängig davon, ob Ihr Kind essen geht oder nicht. Wir konnten es nun technisch einrichten, dass Sie ein Guthaben auf Ihr Konto zahlen, welches nur dann belastet wird, wenn Ihr Kind auch tatsächlich essen geht. Es erfolgt also eine essengenaue Abrechnung, oder wie man neudeutsch sagen könnte:

    What you pay is what you eat 🙂

    Antworten
  5. Marie Kieven

    Guten Abend. Leider hat mein Sohn am Elternabend noch keinen Zettel erhalten, da es irgendwie ein Kuddelmuddel mit den Zetteln gab. Jetzt hab ich gestern lediglich die Anmeldedaten bekommen, jedoch keinerlei Informationen, wohin ich das Geld überweisen muss…jetzt habe ich zwar Essen bestellt, kann dieses aber nicht im Vorfeld bezahlen…gibt es da eine Lösung? LG. Marie Kieven (Mutter von Johann Ohling 5e)

    Antworten

Kommentar verfassen