NRW STREETKICKTOUR 2016 Stadion am Zoo

1. und 3. Sieger NRW STREETKICKTOUR 2016

Beteiligte: Tim, Theo, Daryl, Vlerson, Cornell (alle 6a), David, Luis (6c), Luca (6d)

Tag: 27.09.2016 – ein Tag für die Annalen der Gesamtschule Uellendahl-Katernberg in sportlicher Hinsicht!

Tatort: Zoo-Stadion Vorplatz 17 Teams und nur ein Sieger!

Uhrzeit: 9:30 – 16:00 Uhr

Ablauf: Straßenfußball in seiner ursprünglichsten Form; drei gegen drei mit Bande für drei Minuten ohne Torwart

Unsere beiden Teams in trauter Eintracht vor dem Beginn der STREETKICKTOUR 2016!

Unsere beiden Teams in trauter Eintracht vor dem Beginn der STREETKICKTOUR 2016!

Der schöne und sonnige Tag sollte jedoch mit einer bösen Überraschung beginnen:

das Team Bagpackers stand gar nicht offiziell auf der Meldeliste des Veranstalters Fanprojekt Wuppertal! Was nun, was tun?

Frau Braatz hatte die Anmeldung per Fax fristgerecht am letzten Tag vor Anmeldeschluss abgeschickt, doch wir waren nicht auf der Meldeliste und standen ein wenig ratlos da.

Wie es der Zufall jedoch wollte, hatten Teams abgesagt, so dass es kein Problem geben sollte, anstelle des einen Bagpackers Team sogar zwei zu melden. So hatten die Jungs zum einen mehr individuelle Spielzeit und zum zweiten war die Möglichkeit gegeben am Ende doch etwas mitnehmen zu können.

Vor dem ersten Spiel findet die Teambesprechung statt. Ohne Coach versteht sich!

Vorrunde

Das Team Bagpackers 1 mit Daryl, „Laser“ Luca, Theo und Tim gewann das Auftaktspiel relativ locker mit 5:0. Was sich jedoch als schlechtes Omen entpuppen sollte. Wurde doch das zweite Gruppenspiel mit 2:6 abgeschenkt. Scheinbar schien der lockere Aufgalopp der Konzentration hinderlich zu sein.

Passend dazu ein kurzer Geschichtsexkurs am Rande:

Geschichte scheint sich  zu wiederholen. Blickt man gute 62 Jahre zurück in die Fußballhistorie, genauer in Schweiz, so kann man Parallelen sehen. Dort hatte die Deutsche Fußballnationalmannschaft ebenfalls ihr Gruppenspiel gegen den späteren Finalgegner Ungarn mit 2:8 verloren, um beim erneuten Aufeinandertreffen im Endspiel mit 3:2 zu gewinnen.

Wie sich herausstellen sollte, blieb das 2:6 die einzige Niederlage im Turnier. Denn alle weiteren Gruppenspiele wurden erfolgreich bestritten (3:1, 4:1). Dies führte zum zweiten Platz in der Vorrundengruppe und damit zum Einzug ins Viertelfinale.

Die Bagpackers 2 mit Cornell, David, Luis und Vlerson dagegen gaben sich in ihrer Vorrundengruppe keinerlei Blöße und gewannen alle Vorrundenspiele (4:0, 3:2, 4:1) bis auf ihr letztes Spiel (0:0) un gefährdet. Nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz zogen die Bagpackers 2 auch auf dem zweiten Tabellenplatz in das Viertelfinale ein.

Für die anstehenden KO-Runden galt eine Neuerung im Reglement. Sollte es nach regulärer Spielzeit unentschieden stehen, so wurde das längst in Vergessenheit geratene Golden Goal zu Rate gezogen. D.h. wer das erste Tor in der Verlängerung erzielt, hat das Spiel gewonnen und zieht in die nächste Runde ein.

Viertelfinale

Die erste K.O.-Runde sollte kein Hindernis sein für beide Teams. Das Teamnackpackers 1 fertigte seine Kontrahenten kurzerhand mit 7:0 ab. Dies bedeute den Einzug in das Halbfinale.

Hier sollte es zum direkten Aufeinandertreffen beider Teams kommen, da die Bagpackers 2 ihr Viertelfinalspiel ebenfalls mit 5:3 für sich entscheiden konnten. Sah es zunächst lange Zeit nach einer eindeutigen Angelegenheit aus, so zerrten Cornell, David, Luis und Vlerson zum Ende des Spiels doch ein wenig an den Nerven ihres Coachs…

Halbfinale

Schon vor dem Halbfinale stand also fest: das Team der Gesamtschule Uellendahl-Katernberg steht sicher im Finale und im Spiel um Platz 3. Aus der zu Beginn wagen Hoffnung etwas bei diesem Turnier mitnehmen zu können, war Gewissheit geworden.

Das Spiel startete und beide Teams wollten nicht den ersten Fehler machen, der zu einem Gegentor führte. Diesen begann der bis dato hervorragend agierende Daryl. Unglücklich beförderte er einen schon sicher geglaubten Ball ins eigene Tor zur etwas überraschenden 1:0 Führung für die Bagpackers 2.  Das Tor tat dem Spiel und der Spannung natürlich gut. So wogte das Spiel hin und her.Die Führung sollte jedoch nicht allzu lange Bestand haben. Denn vor dem Ablauf der regulären Spielzeit gelang Team Bagpackers 1 noch der nicht unverdiente Ausgleich.

Das packende Spiel sollte also in die Verlängerung gehen und per Golden Goal entschieden werden. Der spielentscheidende Treffer war „Laser“ Luca vorbehalten und das dramatische Spiel leider sofort beendet. Was blieb, war die Freude über das Erreichen des kleinen und des großen Finales.

Spiel um Platz 3

Im Vorfeld des Spiels um den dritten Platz mussten sich leider David und Luis verabschieden aus terminlichen Gründen, so dass ein Gastspieler aushelfen musste. Vlerson und Cornell ließen sich jedoch von der vorher unglücklichen Niederlage und dem „Verlust“ zweier Teammitglieder nicht beeindrucken und gewannen das kleine Finale mit 3:1.

Finale

Im Finale wartete der Vorrundengegner gegen den es die einzige und deutliche Niederlage des Turniers gegeben hatte. Diesmal jedoch drehten das Teambagpackers 1 den Spieß gekonnt und souverän um und ließ dem Gegner beim 4:0 Sieg keine Chance.

Damit endete für das Team der Gesamtschule Uellendahl-Katernberg der Tag überaus erfolgreich. Als Auszeichnung gab es:

Da ist das DIng! Der Wanderpokal für den diesjährigen Sieger der NRW STREETKICKTOUR 2016

Neben dem Pokal gab es für alle Beteiligten Mannschaften Urkunden:

Urkunde 1.Platz

Urkunde 1.Platz

Urkunde 3. Platz

Urkunde 3. Platz

sowie für das gesamte Team der Gesamtschule Uellendahl-Katernberg 15 Freikarten für ein Saisonspiel des Wuppertaler SV.

img_0400

Vielen Dank liebe Klassenlehrer_innen von allen Jungs für einen so erfolgreichen Tag!

 

Kommentar verfassen