20160701_112230

Crossboccia – Schulmeisterschaften die Zweite

Freitag, 01.07.2016!

Nach vier Wochen Training folgte am vergangenen Freitag der lange herbeigesehnte große Tag.
Entsprechend gespannt trafen wir uns vor dem Haupteingang der City-Akarden.
Wir mussten leider einen krankheitsbedingten Ausfall im 6. Jahrgang hinnehmen, sodass spontan die Mannschaftszuteilung umdisponiert werden musste.
Was sich im Nachhinein als positiv heraustellen sollte. Hierzu später  mehr.

In der Bayersporthalle angekommen, empfingen uns bereits aktuelle Charthits und eine lockere Stimmung, die der gesamten Veranstaltung einmal mehr eine legere und „coole“ Atmosphäre  verliehen, ohne jedoch den sportlichen Charakter zu vernachlässigen.

20160701_112220

Die Schüler machten sich so gleich daran, Bälle auszuleihen und die verschiedensten Hindernisse anzutesten. Hierzu bot sich auch reichlich Gelegenheit, startete das Turnier doch erst um 9:15 Uhr. Nach einer kurzen Bergrüßungsrede und einer Einweisung des Crossbocciateams bezüglich des Regelwerks, wussten alle Bescheid über Zählweise, Trickwürfe und kills.

unsere drei Jahrgangsteams bei den Crossboccia – Schulmeisterschaften in Erwartung der ersten Spiele

Jedes unserer Teams war einer drei Gruppen zugeteilt. In Gruppe A traten die Kruppstraße Stone Eagles gegen elf weitere Teams an. Wie oben erwähnt, musste ganz kurzfristig das Team aus Krankheitsgründen umbesetzt werden. Paul, der ursprünglich für das Team „Kings of the Cross“ antreten sollte, erklärte sich anstandslos dazu bereit, das Team des 6. Jahrgangs zu unterstützen.

Nach einer vermeidbaren Auftaktniederlage steigerte sich das Team um Maxi, Yannik und Paul und gewann die folgenden beiden Spiele. Der Grundstein war gelegt, um mindestens Achter der Gruppe zu werden und in das Viertelfinale einziehen zu können.

Yannik, Maxi und Paul – das kurzfristig umdisponierte Team der Kruppstraße Stone Eagles

Mit hohen Erwartungen ans sich selbst und das Kings of the Cross Team ginen David, Amin und Luis an den Start in Gruppe C. Wie sich leider heraustellen sollte, war die Erwartungshaltung zu groß. Der Auftaktniederlage folgte eine weitere. Das abschließende Spiel musste gewonnen werden, um überhaupt noch eine Minimalchance auf das Weiterkommen zu haben.

Vermutlich war der Druck zu groß, so dass leider nur ein Unentschieden heraussprang. Damit war die Vorrunde beendet. Nichtsdestotrotz haben die Kings Crossboccialuft geschnuppert und werden sicherlich nächstes Jahr mit neuem Elan wieder antreten.

20160701_085159

Unsere Kücken: David, Luis und Amin die „Kings of the Cross“

Die „alten Hasen“ aus dem 7. Jahrgang begannen das Turnier in Gruppe B ebenfalls mit einer Niederlage. Diese war aber zu verschmerzen, bedeuteten doch zwei Siege am Stück den Einzug in das Viertelfinale. Eine schöne Randnotiz war der Vorschlag eines Teambetreuers die Blue Dragons für den Fairplay Pokal vorzuschlagen. Im besagten Spiel hätten den Drachen zwei Punkte zugestanden, Finn gab sich mit einem zufrieden.

20160701_085242

Die „alten Hasen“ Moritz, Nico, Fynn und Finn aus dem Team „Blue Dragons“

Insgesamt bleibt festzuhalten, der Fluch der Auftaktniederlagen hat den Teams weder Spaß und noch Spielfreude genommen. Der Tag war für alle ein cooles Event mit Motivation für nächstes Jahr!

Kommentar verfassen