Fest zum Abschluss des Verantwortungsprojektes

In einem Festakt zum Abschluss des Verantwortungsprojektes unseres 7. Jahrganges bekamen die Schüler_innen, die sich erfolgreich im Ehrenamt erprobt hatten, von ihren Klassenleitungen eine Ehrenamtsurkunde verliehen.

Danke an alle Wuppertaler Institutionen und Vereine, die unseren Schüler_innen die Möglichkeit boten, sich im „echten Leben“ zu erproben und Verantwortung im Stadtteil Katernberg und darüber hinaus zu übernehmen!

P1090133

Und vielen Dank auch an den Jahrgang 6 und die SV, die sich um die Getränke während der Veranstaltung gekümmert haben.

Unsere Aufführung beim Theater Festival

Am 07. Juni 2016 hat eine engagierte Gruppe des Jahrgangs 7 an dem „Jungen Theaterfestival Wuppertal“ mit dem selbst entwickelten Stück „Ich kann alles sein“ teilgenommen.

Vor ausverkauften Haus im großen Saal der Börse erlebten die Zuschauer ein abwechslungsreiches und berührendes Stück mit Tanz, Theater und Musik.

Streitschlichter

Herzlichen Glückwunsch!

Elf Jungen und Mädchen auf dem 6. Jahrgang und 10 Schüler_innen aus Jahrgang 7 haben Grund zu Freude und Stolz. Sie haben die Streitschlichterprüfung erfolgreich bestanden und werden vom nächsten Schuljahr an als Streitschlichter_innen in den Pausen tätig sein. Danke an die Schulmediatoren Frau Pütz und Herrn Hansohm, ohne die die Ausbildung und der Prüfungsmarathon nicht möglich gewesen wären.

Streitschlichter der Klasse 6

P1090100

Streitschlichter der Klasse 7

IMG_4051

Aktuelles vom Förderverein

Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer,

am 25.06. fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Fördervereins statt.

Außerdem gaben uns Helena Wolf und Herr Nils von der Organisation YOUTH FOR UNDERSTANDING (www.yfu.de) einen interessanten Einblick in die Möglichkeiten zu Auslandsaufenthalten/Schüleraustausch. Sie berichteten über Ablauf, Struktur und eigene Erfahrungen während ihrer Auslandsaufenthalte.

Wir haben uns sehr gefreut über zahlreiche interessierte Mitglieder und Eltern.

Zunächst gab Herr Schröder den Kassenbericht ab und mit Frau Flowerday haben wir über die Neustrukturierung der kommenden Feste berichtet; künftig soll die Hauptverantwortlichkeit für die einzelnen Aktivitäten in den jeweiligen Klassen liegen: Jeder Klasse bietet etwas eigenes an, z.B. Waffeln backen, Würstchen grillen, Getränke Popcorn, Kuchen, Salate, Deko/Infoschilder – zum Sommerfest auch Spiele, Tombola, Flohmarkt usw. Die Einnahmen hieraus gehen an den Förderverein.

Zur Aufbesserung der eigenen Kassen (Klassenkasse/AG-Material) bieten wir den einzelnen Klassen, AGs und Gruppen an, sich außerhalb dieser festen Schulfeste Inventar, wie Popcornmaschine, Grill, Kaffeemaschine, Pavillons kostenlos von uns auszuleihen. Selbstverständlich möchten wir es heile und sauber wieder zurückerhalten.

Es ist soweit: Zeitnah werden jetzt die MITGLIEDSBEITRÄGE von den Konten eingezogen. Die Selbstzahler bitten wir, sofern noch nicht geschehen, ihre Überweisung vorzunehmen an „Förderverein der Gesamtschule Uellendahl-Katernberg e.V.“, IBAN DE50 3305 0000 0000 7068 95, Verwendungszweck „Mitgliedsbeitrag 2016“.

Die Sponsorengelder für den Sponsorenlauf bitten wir auch, auf dieses Konto zu überweisen mit dem Verwendungszweck „Sponsorenlauf 2016 – (Name u. Klasse des Kindes)“. Sie werden dem Sportbereich von Herrn Gawlinski gutgeschrieben.

Wir bedanken uns bei Eltern, Schüler und Lehrern für die tolle hilfreiche Zusammenarbeit und Unterstützung im letzten Schuljahr und wünschen allen fröhliche sonnige und erholsame Sommerferien!

Auf daß wir alle mit frischem Schwung ins neue Schuljahr 2016/17 starten können!

20160701_112230

Crossboccia – Schulmeisterschaften die Zweite

Freitag, 01.07.2016!

Nach vier Wochen Training folgte am vergangenen Freitag der lange herbeigesehnte große Tag.
Entsprechend gespannt trafen wir uns vor dem Haupteingang der City-Akarden.
Wir mussten leider einen krankheitsbedingten Ausfall im 6. Jahrgang hinnehmen, sodass spontan die Mannschaftszuteilung umdisponiert werden musste.
Was sich im Nachhinein als positiv heraustellen sollte. Hierzu später  mehr.

In der Bayersporthalle angekommen, empfingen uns bereits aktuelle Charthits und eine lockere Stimmung, die der gesamten Veranstaltung einmal mehr eine legere und „coole“ Atmosphäre  verliehen, ohne jedoch den sportlichen Charakter zu vernachlässigen.

20160701_112220

Die Schüler machten sich so gleich daran, Bälle auszuleihen und die verschiedensten Hindernisse anzutesten. Hierzu bot sich auch reichlich Gelegenheit, startete das Turnier doch erst um 9:15 Uhr. Nach einer kurzen Bergrüßungsrede und einer Einweisung des Crossbocciateams bezüglich des Regelwerks, wussten alle Bescheid über Zählweise, Trickwürfe und kills.

unsere drei Jahrgangsteams bei den Crossboccia – Schulmeisterschaften in Erwartung der ersten Spiele

Jedes unserer Teams war einer drei Gruppen zugeteilt. In Gruppe A traten die Kruppstraße Stone Eagles gegen elf weitere Teams an. Wie oben erwähnt, musste ganz kurzfristig das Team aus Krankheitsgründen umbesetzt werden. Paul, der ursprünglich für das Team „Kings of the Cross“ antreten sollte, erklärte sich anstandslos dazu bereit, das Team des 6. Jahrgangs zu unterstützen.

Nach einer vermeidbaren Auftaktniederlage steigerte sich das Team um Maxi, Yannik und Paul und gewann die folgenden beiden Spiele. Der Grundstein war gelegt, um mindestens Achter der Gruppe zu werden und in das Viertelfinale einziehen zu können.

Yannik, Maxi und Paul – das kurzfristig umdisponierte Team der Kruppstraße Stone Eagles

Mit hohen Erwartungen ans sich selbst und das Kings of the Cross Team ginen David, Amin und Luis an den Start in Gruppe C. Wie sich leider heraustellen sollte, war die Erwartungshaltung zu groß. Der Auftaktniederlage folgte eine weitere. Das abschließende Spiel musste gewonnen werden, um überhaupt noch eine Minimalchance auf das Weiterkommen zu haben.

Vermutlich war der Druck zu groß, so dass leider nur ein Unentschieden heraussprang. Damit war die Vorrunde beendet. Nichtsdestotrotz haben die Kings Crossboccialuft geschnuppert und werden sicherlich nächstes Jahr mit neuem Elan wieder antreten.

20160701_085159

Unsere Kücken: David, Luis und Amin die „Kings of the Cross“

Die „alten Hasen“ aus dem 7. Jahrgang begannen das Turnier in Gruppe B ebenfalls mit einer Niederlage. Diese war aber zu verschmerzen, bedeuteten doch zwei Siege am Stück den Einzug in das Viertelfinale. Eine schöne Randnotiz war der Vorschlag eines Teambetreuers die Blue Dragons für den Fairplay Pokal vorzuschlagen. Im besagten Spiel hätten den Drachen zwei Punkte zugestanden, Finn gab sich mit einem zufrieden.

20160701_085242

Die „alten Hasen“ Moritz, Nico, Fynn und Finn aus dem Team „Blue Dragons“

Insgesamt bleibt festzuhalten, der Fluch der Auftaktniederlagen hat den Teams weder Spaß und noch Spielfreude genommen. Der Tag war für alle ein cooles Event mit Motivation für nächstes Jahr!

Abschluss „Verantwortung“

Am Freitag, den 1. Juli werden die Ergebnisse des Projekts Verantwortung des 7. Jahrgangs ausgestellt. Gleichzeitig wollen wir den Schüler_innen, die erfolgreich das Projekt Verantwortung durchgeführt haben, eine Urkunde verleihen. Zu dem kleinen Festakt sind Eltern und Freunde um 14.30 Uhr gerne in unsere Mensa eingeladen.

Die Schüler_innen des 7. Jahrgangs haben entsprechend an diesem Tag vormittags frei und kommen erst um 13.30 h in die Schule. Voraussichtliches Ende ist gegen 17.00 h.